Gut starten ins Projektmanagement!

Ein neues Projekt steht an und das Projektmanagement sieht bereits aus der Ferne herausfordernd aus? Keine Sorge, Projektmanagement ist gar nicht so schwierig, wenn man direkt fundiert startet. Hier stellen wir Ihnen nach und nach einfache und doch spannende Tools und Fragen zusammen, so dass Sie Ihren "Werkzeugkasten Projektmanagement" erweitern können.

Das Kontextmodell im Projektmanagement

Das Kontextmodell im Projektmanagement

Auch wenn Ihnen die Projektaufgabe "eigentlich" klar ist, macht es Sinn, gemeinsam mit allen Beteiligten das Projekt und das System, in dem das Projekt aufgebaut wird, anzusehen und strukturiert zu erörtern. So erhalten alle eine systemische Sicht auf den Projektzusammenhang und können sich tief in das Projekt hineindenken. Bilden Sie hierzu das Kontextmodell (s. Bild) auf einer Pinnwand ab und besprechen Sie die einzelnen Punkte anhand folgender Fragen in folgender Reihenfolge:

  1. Wie lautet der Auftrag?
  2. Welches Ergebnis soll heraus kommen? Was ist das Ziel? Und das Ziel hinter dem Ziel? Was ist nicht das Ziel?
  3. An wen wird das Ergebnis geliefert? Was soll für denjenigen anders sein, was ist der Nutzen?
  4. Welche Voraussetzungen und Grundlagen gibt es bereits? Wo stehen wir gerade?
  5. Von wem bekommen wir die nötigen Informationen und Grundlagen?
  6. Wer oder was kann das Projekt beeinflussen? Was gibt der Projektrahmen vor? (Budget, Zeit, Restriktionen,...)
  7. Wer oder was unterstützt, trägt und fördert das Projekt?

Haben Sie diese Fragen geklärt, starten Sie im nächsten Schritt in die Aktivitätenplanung und fassen Aufgabenpakete zusammen.